Sonntag, 19. Mai 2024

Rezension: Max Walther - Flughafen Wimmelbuch

Wimmeliges Flughafen-Leben

Am Flughafen ist immer etwas los! Bereits bei der Ankuft vor den Gebäuden ist sehr viel zu sehen, ebenso in den Terminals, wo lange Schlangen an den Check ins stehen, Essen verkauft wird, der Zoll Reisende überprüft. Auch auf dem Rollfeld gibt es verschiedenste Fahrzeuge zu sehen. Deshalb ist auch der Himmel voller unterschiedlicher Flugzeuge. Und natürlich geht es dann ab in den Urlaub, direkt ans Meer.

Das Wimmelbuch in gewohnt stabiler Qualität steckt voller Leben. Überall passiert irgendetwas, sodass Kinder lange Zeit immer wieder etwas Neues entdecken können und wer besonders gut aufgepasst hat, kann auf jeder Doppelseite die gleichen vierzehn Personen oder Personengruppen entdecken. Die Illustrationen sind farbenfroh und kindgerecht, aber auch realistisch.

Meine Kinder lieben Wimmelbücher, sind aber auch begeistert von Flughäfen und den dort startenden und landenden Flugzeugen, sodass dieses Buch einfach perfekt für zu uns passt. Sogar mein zwölfjähriger Sohn hat das Buch für bestimmt eine halbe Stunde begeistert durchgesehen. Also ein wirklich rundum gelungenes Wimmelbuch für alle Flughafen- und Flugzeug-Fans.

 

Bewertung: 5 von 5 Sterne

Verlag: adrian & wimmelbuchverlag
Seitenzahl: 16
Ersterscheinung: 13.06.2022
ISBN: 9783985850471
Empfohlenes Alter: ab 2 Jahren
Preis: 12,95

Vielen Dank an den Wimmelbuch-Verlag und Max Walther für das Rezensionsexemplar!

Samstag, 18. Mai 2024

Rezension: Michaela Grünig - Blankenese - Zwei Familien: Schwere Entscheidungen

 
Eine Familie während dem Nationalsozialismus

Hamburg, 1939: Fanni liebt ihre Arbeit als Kinderkrankenschwester, doch das Leid das sie dort oft sieht, ist manchmal schlimm anzusehen und nicht jeder Arzt behandelt die Kinder so gut wie Otto, den sie schon ihr ganzes Leben lang kennt. Nicht viele wissen für ihre Verliebtheit in den neun Jahre älteren Arzt, denn Fanni befürchtet, dass er diese Liebe nie erwidern wird. Dennoch geht sie mit ihm, als er sie bittet, mit ihm in seiner neueröffneten Kinderarztpraxis zu assistieren. Sonja Casparius ist die Tochter des Reedereibesitzers John Casparius, der seine Firma mit viel Herzblut aufgebaut hat. Leider musste er vor den Nazis untertauchen, weshalb nun Sonjas Mutter und sie selbst die Reederei weiterführen. Da Sonja aber eine Vierteljüdin ist, will ein hochrangiger Nazi ihnen den Betrieb wegnehmen und arisieren. Mit allen Mitteln wehren sie sich, aber schnell merken sie, dass ihre Aussichten nicht allzu gut sind. Darum müssen Sonja und ihre Mutter Kompromisse eingehen, die ihr gesamtes weiteres Leben beeinflussen werden. Kurt Jacobson ist Jude und musste als Jugendlicher aus Deutschland fliehen. Seine Evakuierung gelang mit einem der Kindertransporte nach England, wo er zuerst in einem Heim, später dann bei einem Adeligen in London lebt. Doch nach einer der schweren Bombardierungen Londons stirbt der Lord und Kurt flieht aus der Stadt, wo er eine Gefangennahme als Deutscher fürchten muss. Während seines Fußmarsches in Richtung Kent gelingt es ihm, an einen britischen Pass und somit eine neue Identität zu bekommen. Somit muss er eine Festnahme nicht mehr fürchten und wird schließlich sogar Pilot bei der Royal Air Force. 

Michaela Grünig erzählt in diesem zweiten Band der Reihe über einen sehr bewegenden Teil der deutschen Geschichte. Dank der Erzählweise in drei Handlungssträngen, die sich zwar überschneiden und ergänzen, aber erst ganz am Ende zusammenkommen, ist die Handlung sehr vielschichtig und somit noch fesselnder und interessanter. Die Autorin erzählt alles sehr emotional und authentisch, sodass sofort spürbar ist, wie viel sie über diese geschichtlichen Ereignisse recherchiert hat. Obwohl dieser Roman der Teil einer Reihe ist, ist er in sich abgeschlossen und kann durchaus auch alleine gelesen werden, denn am Ende bleiben keine offenen Fragen. 

Bereits der erste Teil der Reihe hat mich sehr gefesselt, sodass ich schon nach dem Abschließen des Buches den zweiten Band auf meine Wunschliste gesetzt habe. Da die Autorin eine so packende und fesselnde Erzählweise hat, habe ich den über fünfhundert Seiten umfassenden Roman innerhalb von nur zwei Tagen gelesen. Deshalb gehört der Roman zu einem meiner Highlights in diesem Jahr und ich werde ab jetzt sehnsüchtig auf den dritten Band warten, der aber leider erst im Februar 2025 erscheinen wird.

Hier geht es zur Verlagsseite und zur Leseprobe.

 

Bewertung: 5 von 5 Sterne

Verlag: Lübbe
Seitenzahl: 528
Ersterscheinung: 28.03.2024
ISBN: 9783785728611
Preis: 17,00
Reihe: Die Zeitenwende-Reihe, Band 2

Vielen Dank an Michaela Grünig für das Rezensionsexemplar und die Teilnahme an ihrer Leserunde bei Lovelybooks.

Freitag, 17. Mai 2024

Rezension: Rosie Dickins & Fred Blunt - Puzzle & Buch: Berühmte Gemälde

Ein wunderschönes, gar nicht so einfaches Puzzle!

Wie in einer Kustausstellung sind auf dem Puzzle zwölf berühmte Kunstwerke an einer Wand zu sehen. Von Renoir über van Eyck bis hin zu Monet können wunderschöne Gemälde entdeckt werden. Auch die Zuschauer der abgebildeten Ausstellung sind begeistert und betrachten die Bilder interessiert. 

Fred Blunt hat die verschiedenen Kunstwerke mit ihren unterschiedlichen Motiven perfekt an dieser Ausstellungswand vereint. Im Begleitheft erläutert die Autorin Rosie Dickins die Gemälde und es ist auch das Original in hoher Qualität abgebildet. Ihre Hintergrundinformationen sind kindgerecht formuliert und überzeugen durch die spannende Erzählweise. Das Puzzle selbst ist sehr hochwertig, sodass es auch nach mehrmaligem Zusammenbauen keine Beschädigungen aufweist. Auch die Druckqualität ist sehr hoch, was den Spaß am Puzzlen zusätzlich fördert. 

Meine Kinder haben gerade die Kunst entdeckt und finden es faszinierend, wie vielfältig die Gemälde doch sind. Gerade Monet ist einer ihrer Lieblingskünstler und natürlich auch auf dem Puzzle zu finden. Das Begleitheft ist sehr interessant und macht neugierig auf mehr! Deshalb bekommt das Puzzle & Buch-Paket eine ganz klare Empfehlung von uns!

Hier geht es zur Verlagsseite.

 

Bewertung: 5 von 5 Sterne

Verlag: Usborne
Seitenzahl: 24
Ersterscheinung: 14.09.2023
ISBN: 9781035700677
Empfohlenes Alter: ab 6 Jahren 
Preis: 15,00
Reihe: Puzzle & Buch

Vielen Dank an den Usborne-Verlag, Rosie Dickins und Fred Blunt für das Rezensionsexemplar!

Donnerstag, 16. Mai 2024

Rezension: Mila Summers - Sommerglück in der Villa Sehnsucht

 

Ein Sommer voller Sonne, Strand, Liebe und Herausforderungen

Lotte ist momentan nicht allzu glücklich in Hamburg, denn seit der Trennung von Johannes muss sie jeden Monat sehen, wie sie die Wohnung in Eppendorf halten kann, außerdem hasst sie die Einsamkeit in der nun leeren Wohnung. Da kommt ihr der neue Auftrag von einem großen Verlagshaus gelegen, allerdings kommt ihr beinahe ihre chaotische Art in die Quere, ist doch der Haustürschlüssel spurlos verschwunden. Der Anruf von Oma Else ist nur noch eine weitere Herausforderung an diesem Morgen, die Lotte meistern muss. Doch das Telefonat verläuft anders als erwartet, denn Oma Else bittet Lotte für vier Wochen ihr Hotel zu führen, während sie zur Kur muss. Lotte ist alarmiert und kommt dem Wunsch ihrer Großmutter natürlich nach. Leider war sie schon viel zu lange nicht mehr in Binz auf Rügen und hat ein schlechtes Gewissen. Als sie dann auf der wunderschönen Ostseeinsel eintrifft, überschlagen sich die Ereignisse und Lotte ist froh, dass der Tag irgendwann endet. Nun ist sie also Hotelmanagerin, muss sich um die Wünsche der Gäste kümmern, auf ihre demente Großtante Agnes achten und nebenbei noch den Auftrag für den Verlag abarbeiten. Doch sie kann die Zeit im Hotel immer mehr schätzen, woran auch Felix, der Hausmeister, einen großen Anteil hat...

Mila Summers vermittelt mit diesem Roman von der ersten Seite an gute Laune. Obwohl Lotte so einige Probleme zu meistern hat, verliert sie nie ihre positive Lebenseinstellung, was sich sofort auf die Grundstimmung der Geschichte überträgt. Natürlich trägt auch der Schauplatz direkt am Strand auf der Insel Rügen einen beachtlichen Anteil an der sommerlichen Athmosphäre. Der Schreibstil der Autorin liest sich sehr flüssig und die Einteilung in nicht allzu lange Kapitel passt perfekt.

Als ich das Buch vor einigen Monaten das erste Mal entdeckt habe, ist es direkt auf meine Wunschliste gewandert. Denn ich liebe sommerliche Romane, die an Nord- oder Ostsee spielen und meine Sehnsucht nach Meer etwas stillen. Ich hatte bezaubernd schöne Lesestunden und konnte mich vollkommen in der Handlung verlieren. Lotte, Felix und auch alle anderen Charaktere waren mir so sympathisch, dass sie mir schnell ans Herz gewachsen sind und ich gerne noch viel länger Zeit in der Villa Sehnsucht verbracht hätte. Schade, dass ich nun noch bis März warten muss, um endlich wieder nach Binz zurückkehren zu können.

Hier geht es zur Verlagsseite und zur Leseprobe.

 

Bewertung: 5 von 5 Sterne

Verlag: FISCHER Taschenbuch
Seitenzahl: 320
Ersterscheinung: 24.04.2024
ISBN: 9783596710027 
Preis: 13,00
Reihe:Villa Sehnsucht, Band 1

Vielen Dank an den S. Fischer-Verlag und Mila Summers für das Rezensionsexemplar!

Mittwoch, 15. Mai 2024

Rezension: kitchen stories - Everyday Cooking

 

Tolle, leckere und gelingsichere Rezepte für jeden Tag!

"Jede*r kann alles kochen und es wird köstlich schmecken."

Diese Überzeugung vertritt die Köchin Samin Nosrat und auch das Kitchen-Stories-Team steht hinter diesem Leitsatz, schließlich veröffentlichen sie alle ihre Rezepte unter dem Motto "Anyone can cook". Somit sollte sich niemand mit anderen vergleichen, denn zum Kochen gehört es, einfach mal zu machen und meistens schmeckt es am Ende doch immer lecker und die Freude über eine selbst zubereitete Mahlzeit ist groß!

Schwedische Köttbullar

Deshalb sind die Rezepte in diesem Kochbuch bunt gemischt und es werden zu jeder Gelegenheit Rezepte präsentiert. So gibt es schnelle Gerichte ebenso wie Wochenendprojekte, die mehr Zeit in Anspruch nehmen. Trotzdem ist die Übersichtlichkeit der Rezepte immer gegeben, sodass ein Nachkochen unmittelbar und ohne großen Zeitaufwand möglich ist. Natürlich wird jedes Gericht auf einem qualitativ hochwertigen Foto gezeigt, wenn nicht sogar Schritt-für-Schritt-Anleitungen der Zubereitung vorhanden sind.

Pasta al Limone

Rigatoni alla Norma

Insgesamt habe ich fünf Rezepte aus diesem Kochbuch nachgekocht und meine Familie und ich fanden sie allesamt sehr lecker. Am besten fanden wir die "Schwedischen Köttbullar", dichtgefolgt von den "Pasta al Limone" und den "Rigatoni alla Norma". Aber auch die "Hähnchen-Reis-Pfanne mit Erbsen" und die "One-Pan-Pasta mit Orzo und Garnelen" waren so gut, dass am Ende alles aufgegessen war. Ich finde es immer klasse, wenn Rezepte einfach und gelingsicher sind, denn gerade unter der Woche, wenn die Kinder aus der Schule kommen und ich pünktlich fertig sein möchte, brauche ich solche Essen. Auf meiner Liste stehen natürlich noch viel mehr Gerichte, die noch nachgekocht werden sollen, denn die Auswahl ist groß und die Fotos wunderschön, sodass man sofort Hunger bekommt, wenn man im Buch blättert.

Hähnchen-Reis-Pfanne mit Erbsen

One-Pan-Pasta mit Orzo und Garnelen

Hier geht es zur Verlagsseite und zum Blick ins Buch.

 

Bewertung: 5 von 5 Sterne

Verlag: DK Verlag Dorling Kindersley
Seitenzahl: 240
Ersterscheinung: 02.10.2023
ISBN: 9783831047741 
Preis: 26,95

Vielen Dank an den DK-Verlag und kitchen stories für das Rezensionsexemplar!

Dienstag, 14. Mai 2024

Rezension: Yvonne Struck - Blind Date mit Möwe

 

Ein bezaubernd schöner Wohlfühl-Sommer-Roman!

Lisa hat die Schnauze endgültig voll von Männern. Nachdem der letzte beim ersten Date nachmittags schon ein Bier bestellt hat und dann auch noch ohne für sie mitzubezahlen nach zehn Minuten einfach verschwunden ist, weiß sie, dass sie so etwas nie mehr erleben möchte. Ihre beste Freundin hat vollstes Verständnis, zeigt ihr aber auch die neueste Dating-App "The Voice of Love", bei der nach dem Beantworten von fünfzig Fragen nur via Stimme online gedatet wird, auch Fragen zu Beruf und Aussehen sind strikt verboten. Schnell gibt es ein Match für sie und sie lässt sich auf das Experiment ein, immer noch unsicher, ob die Grundlage für weitere Dates wohl reichen wird.

Jonas besteht drauf, dass die inneren Werte einer Frau viel wichtiger sind als ihr Aussehen. Um nicht als Schwindler dazustehen, lässt er sich deshalb auch auf die Wette ein, eine Frau nur anhand ihrer Stimme kennenzulernen und sich nach den ersten fünf Dates einmal mit ihr in der Wirklichkeit zu treffen. Anfangs ist Jonas skeptisch, doch Lisa, sein Match, wird ihm immer sympathischer, bis er schließlich denkt, dass ihm ihr Aussehen wirklich total egal ist.

Doch als dann das erste wirkliche Date ansteht, bekommen beide ihre Zweifel, vorallem als sie erkennen, mit wem sie da die ganze Zeit über gesprochen haben...

Yvonne Struck ist mit diesem Wohlfühl-Sommer-Roman ein wunderbares Lesevergnügen gelungen. Die Seiten flogen dank ihres Schreibstils und der abwechselnden Erzählperspektiven nur so dahin. Lisa und Jonas sind gleichermaßen total liebenswürdige und ehrliche Personen, die man als Leser einfach nur gernhaben muss. Die Grundidee des Buches, dass die inneren Werte beim Daten überwiegen sollten, es aber leider gerade bei Seiten wie Tinder genau andersherum ist, ist super und bildet die perfekte Grundlage für diesen Roman.

Schon die ersten Seiten des Buches, auf denen Lisas Horror-Date geschildert wird, haben mich so begeistert, dass ich immer weiterlesen wollte! Ich mag die Art, wie Yvonne Struck erzählt. Auch die Beschreibungen von Lübeck sind wunderschön, sodass ich die Stadt nun auch einmal mit eigenen Augen sehen möchte. Ein wirklich rundum gelungener Roman, der Lust auf Meer macht!

Hier geht es zur Verlagsseite und zur Leseprobe.

 

Bewertung: 5 von 5 Sterne

Verlag: Lübbe
Seitenzahl: 368
Ersterscheinung: 26.04.2024
ISBN: 9783404193301 
Preis: 13,00

Vielen Dank für die Teilnahme an der Lovelybooks-Leserunde, den Lübbe-Verlag und Yvonne Struck für das Rezensionsexemplar!

Montag, 13. Mai 2024

Rezension: Emilie Collet & Séverine Cordier - So klingt die Musik großer Komponistinnen

 

Sechs berühmte Komponistinnen quer durch die Epochen

Obwohl gerade in der klassischen Musik meist nur von männlichen Komponisten die Rede ist, gibt es natürlich auch Frauen, die wunderbare Stücke komponiert haben. Begonnen mit Hildegard von Bingen im Mittelalter über Fanny Hensel im neunzehnten Jahrhundert bis hin zu Ethel Smyth im zwanzigsten Jahrhundert haben auch Frauen Musik erschaffen.

Emilie Collet hat in diesem Soundbuch den Fokus auf die weiblichen Musikschaffenden gelegt und damit ein einzigartiges Buch erschaffen. Dank der vielen bunten, kindgerechten und sehr gelungenen Illustrationen von Séverine Cordier macht es nicht nur Freude, die Stücke zu hören, sondern auch die Umgebung zu betrachten, in der die Komponistin gelebt und gewirkt hat.

Da Soundbücher schon immer eine große Anziehung auf meine Kinder, egal welchen Alters, ausgeübt haben, kam auch dieses sofort sehr gut an. Mittlerweile haben wir die Stücke schon sehr sehr oft angehört und die kurzen Vorstellungstexte dazu gelesen und unsere Neugier ist geweckt, wird doch meist nur über die männlichen Kollegen gesprochen. Da der Klang wirklich gut ist, die Verarbeitung hochwertig und der Inhalt informativ und wunderbar kindgerecht, empfehlen wir das Buch gerne weiter!

Hier geht es zur Verlagsseite.

 

Bewertung: 5 von 5 Sterne

Verlag: Ullmann Medien
Seitenzahl: 12
Ersterscheinung: 22.09.2023
ISBN: 9783741527135
Empfohlenes Alter: ab 1 Jahren 
Preis: 11,90

Vielen Dank an den Ullmann Medien-Verlag, Emilie Collet und Séverine Cordier für das Rezensionsexemplar!